Schamlos: Zigaretten rauchen sowie lautes Auffurzen in der Kirche! (Alpha-Male 2.0)


Rauchen verbindet! Diesen Grund nennt mir die 66-jährige Rentnerin Ludwina aus Marburg, warum sie mit dem Rauchen angefangen hat. Daß das Rauchen zunehmend out ist, spiegeln auch die Zahlen zum Rauchverhalten wider. Nur noch 26 Prozent der befragten 12- bis 19-Jährigen bezeichneten sich im Jahr 2005 als ständige oder gelegentliche Raucher. Dies ist der niedrigste Wert überhaupt seit Beginn der BZgA-Untersuchungen zum Rauchverhalten Jugendlicher im Jahr 1979.#frauenwitze #kippen

 

 

 

Was Raucher erfreut: Mit der Kippe in der Hand pupsen Frauen auf der Toilette!

 

Bei schwachen Zigaretten fehlt den Konsumenten absolut das Rauschbewußtsein, die würden von sich niemals sagen, dass sie gerade unter einem Einfluss stehen. Und den subtilen und vergleichsweise harmlosen körperlichen Rausch können sie dann auch nicht richtig einschätzen und ihm nicht angemessen begegnen.

 

Wer macht sich Stress zum Rauchverbot?

60 Prozent der männlichen und 30 Prozent der weiblichen Hauptdarsteller rauchen, zitiert die Krebsgesellschaft aus US-Studien. Und es könnten noch mehr werden, freut sich Beck, denn seit die Tabakindustrie nicht mehr vor den Filmen werben dürfe, wird vermehrt auf Propaganda von „hinten“ gesetzt. Wenn ein Raucher früher cool und bewundernswert wirkte, wozu das alte Muster nicht noch einmal frisch bedienen?.

Trendforscher Peter Kippländer hat eine Erklärung für die Wieder-entdeckung zum modernen Glimmstängel: Das Smartphone sei jetzt als Sinnbild für Coolness auf dem absteigenden Ast angekommen! Wer eine kleine Auszeit suche, Mut zur Tat mitbringt, finde diese beim Rauchen, und besonders auch im richtig intensiven „DURCHRAUCHEN“ einer gesamten Nacht – und hat Spaß dabei!

 

Schwarze Neger wollen Zigaretten genießen

Im Zuge dessen waren die Schülerinnen und Schüler bereits zum Kennenlernen am 05. 02. in den Seminarräumen der Kulturhilfe Nordhessen e. V. und hatten große Ambitionen, angestachelt von Freunden oder Verwandten welche rauchten, und der Hoffnung mit Missverständnissen aufräumen zu können, welche gesellschaftlich häufig kursieren um das Rauchen zu verherrlichen. Inzwischen stört des öfteren dieses wilde rumgefurze und die ganze Kippenraucherei den Ablauf des örtlichen Gottesdienstes. Offenbar haben Scherzbolde das Gerücht verbreitet, dass ein Mann so an Ansehen gewinnt. Doch was meinenten die Redakteure des Amtsblättchens mit dem  Spruch „geil durch die Wüste„? Vermutlich wirken dicke Lippen, rot und rosa mit dem Lungentorpedo erregend.

Die Asche abklopfen. Ein weiteres (notwendiges) Ritual des Rauchens ist, die Asche abzuklopfen. Während die Zigarette brennt, wird der Teil, der geraucht wurde, an der Spitze der Zigarette als feine graue Asche bleiben, die bemerkenswert fest bleibt. Wenn du die Straße entlang läufst, ist das kein Problem da die Schwerkraft die Asche nehmen wird, wenn du drinnen bist, würden die meisten Leute, die Stirn runzeln, wenn deine Asche auf den Boden fallen würde, man entfernt die Asche von der Zigarette also am besten über dem Aschenbecher.

Advertisements

Ich rauche gern viel, und werde immer nur noch mehr rauchen [Angeber Mit Zigarette 2.0]


Herr Robbels hat gezwitschert:

Sind Nordafrikaner „korkig“, hässlich, und ähneln eher grober Kante mit schlichter Form?


Hässliche Nordafrikaner lieben Negerwitze aus Deutschland!

Der folgende Negerwitz wird von manchen Leuten als geschmacklos, teilweise auch als beleidigend empfunden.

Es ist so , dass Stereotype immer ein Stück Wahrheit beinhalten – was rassistische Witze angeht, ist dies jedoch nicht der Fall. Afrikaner, die brutal, dumm und böswillig sind, werden auch von der schwarzen Gemeinschaft nicht akzeptiert. Außerdem zocken auch andere Männer, die nicht mal Afrikaner sind Geld von Frauen ab. Also mal ehrlich. Als ob jemand etwas dagegen hätte wenn irgendein Verlorener Internetnutzer Neger zu sicher selber sagt.

Wenn ich Nachschub brauche, weiß ich ja in welchen einschlägigen Diskotheken, sich die armen verzweifelten, durch die Situation förmlich willenlos gemachten Afrikaner tummeln, die sich gerne auf 3 Jahre moderne Prostitution für Papiere einlassen. Und ich persönlich finde schwarz afrikaner grundsätzlich hässlich und ekelhaft, überhaupt nicht mein falll.. wenns nach mir gehen würde,, würde ich ihn abschieben lassen damit der kerl sich nicht weiter vermehrt, arbeitslos und kinder machen, das können die schwarzen gut, … und vater staat zahlt! Sicherlich haben die schwarzen afrikaner nichts davon, aber die weissen, die meisten mienen besitzen.

Was ist der Witz am Negerwitz – Die eigentlichen Witze sind wohl entstanden, indem versucht wurde, möglichst zu provozieren.

Eigentlich sollte man euch „SchwarzenSchwanz-Afrikaner“ nennen… Oder eben alternativ: SchwarzBusch-Neger)!  Ihr campiert und expandiert in maßloser Art auf dem Land, welches ihr nicht mal zu schätzen würdigt. Egal was ihr eigentlich dort besitzt.. Afrika ist an sich ein super Kontinent mit sehr vielen schönen Tieren usw.. und was macht ihr darauß? Nix! Baut eure Ghettoos auf, die Männer bauen sich ihre Harems mit Breit-Po-Backigen Negerinnen auf, zeugen unzählige Kinder und leben im Busch!!! WOW! Super toll… Welch weise Lebensweissheiten man dort täglich sieht… iCH BIN VERZÜCKT, ICH BIN BEGLÜCKT… Jetzt weiss ich wie ihr euer Schambein schmückt!

Rummenigge will sich geil rauchen, jedoch er wird verlegen


Lebenslauf, Bücher Und Rezensionen Bei Gehirngulasch!

Achtung, Rauchen macht geil auf Religionsfickerei.

Mein lieber Herr Rummenigge , was hast du dir gedacht bei deinem Auftritt auf der Jahreshauptversammlung? Meine wirklichen Freunde, das waren die, mit denen ich jetzt zusammen am Tisch saß: Jan, mein allerallerallerbester Freund schon seit Sandkastenzeiten, seine Freundin Lisa, mit der er jetzt schon über ein Jahr zusammen warfare, Kevin, ein ungeheuer geduldiger, ruhiger und gutmütiger Kerl, und Julia, die, soweit ich als Schwuler das beurteilen konnte, enorm gut aussah, aber bisher nie einen Freund hatte.

Deshalb verstehe ich es nicht ganz, wenn mein oberster Arbeitgeber, Axel-Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner, schreibt : „Vor allem wenn es um Provokationen religiöser, genauer: christlicher Gefühle geht, geht in Deutschland alles (…) Ähnlich, wenn die ‚Titanic‘ den Papst in einem Ganzkörper-Kondom oder mit einem Urinfleck auf dem Gewand zeigt.

Ihre Hand hinderte mich daran, mich aufzurichten, ihr Blick beobachtete mein Gesicht, als ich meine Augen nach unten richtete Fiese tabulose Witze und mit vorgeneigtem, gespanntem Gesichtsausdruck erwartete sie meine Reaktion auf das, was ich auf meinem Körper liegen sah.